Der Dschungel ohne Wiederkehr oder die mutigsten und wildesten Kinder Kreuzbergs (2014)

Der Dschungel ohne Wiederkehr oder die mutigsten und wildesten Kinder Kreuzbergs (2014)

Nicht weit entfernt von der großen Stadt Berlin, gab es einen großen, tiefen und sehr gefährlichen Wald. Es war ein Urwald, mit gefährlichen Tieren, tödlichen Fallen und des Nachts auch mit Gespenstern, Vampiren und Monstern, so sagten die Leute. Seit Jahren wagte sich niemand mehr in diesen geheimnisvollen Großstadtdschungel, denn es war ein Dschungel ohne Wiederkehr! In früheren Zeiten waren viele Reisende von ihm verschlungen worden, doch schon seit langem traute sich kein Mensch mehr in diesen gefährlichen Wald. Es gab alte Sagen und Legenden, dass einst das Geheimnis des Dschungels bekannt war, dass einst die Menschen im und mit dem Dschungel lebten, doch die Menschen hatten das Geheimnis des Dschungels schon seit langem vergessen.
So vergingen die Jahre … bis eines Tages in der Reichenberger Straße etwas geschah: Kitakinder und Schulkinder trafen sich und schmiedeten einen Plan. Überall auf der Welt war bekannt, dass in Kreuzberg die wildesten und abenteuerlustigsten Kinder auf der Welt wohnten, doch diese Kinderbande war die wildeste und mutigste von allen Kreuzberger Kinderbanden. Und diese Kinder hatten keine Angst vor dem Dschungel!
 
Projektleitung: Géraldine Mormin / Lilian Matzk