Die eig’ne Stimme finden
schafft Freude und Leichtigkeit im Umgang mit Sprache und Text aus der Praxis des Theaterspielens und der öffentlichen Aufführung. Theater mit den ganz Kleinen.

Künstler*innen erarbeiten mit Kindern (Alter 4-8 Jahre) kleine Sprach- und Textperformances. Der Titel 'die eig'ne Stimme finden' greift eine Überschrift des Community Kunst Festivals HofFestSpiele bewußt auf, in zweierlei Hinsicht: Die Freude und Leichtigkeit im Umgang mit Sprache und Text wird aus der Praxis des Theaterspielens und der öffentlichen Aufführung geschaffen. 

"Die eig’ne Stimme finden" – Kendi Sesini Bulmak (Aziz Nesin) ist Theater mit den ganz Kleinen.

Methodisch leitend wird die Theater- und Aufführungspraxis des Ensembles Zirkusmaria sein, die den sogenannten'Forscher- und Entdeckerbereich' für die ganz Kleinen in unserem Theater gestalten.
Das Thema der Workshops ist „Zuhause“ sein – ein für die Kinder existentieller und vielschichtiger Begriff. Mit Hilfe von Objekten und Musik begeben wir uns auf eine Suche nach verschiedenen Möglichkeiten von Zuhause.
Die Gruppen werden später die Möglichkeit haben, Proben des Theaterkollektivs ZIRKUSMARIA zu besuchen, die eine neue Performance für Kinder zu dem Thema entwickeln.
Leitung: Julia Brettschneider
Musik: Matthias Bernhold
Künstlerische Assistenz: Wiebke Alphei

Herbstferienwerkstatt 2018: Kreativen Figuren eine eig’ne Stimme geben 

Wir lassen unseren Ideen freie bahn und gestalten unsere eigenen Figuren. Wir geben ihnen eine eigene Stimme und bringen unsere Fantasie in größerer Dimension zum Ausdruck. Beim gemeinsamen Bau von Figuren und in szenischen Spielübungen entdecken wir unsere Kreativität und reflektieren über die unterschiedlichen Lebewesen, für die wir ein neues Zuhause erfinden. Am Ende der Werkstatt gibt es eine performative Präsentation.

Mi, 24. - Fr., 26. Oktober 2018, jeweils 10:00 bis 15:00 Uhr
Präsentation: 26. Oktober 2018, 15:00 Uhr

Leitung: Gabriela Ortiz
Die Teilnahme und leichte Verpflegung sind kostenfrei. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

Gefördert von der Stiftung Chancen und Bildung für Kinder - Erika Thomas

Förderer und Kooperationen: