Casa Casanova

Ensemble Casa Casanova

Das Ensemble Casa Casanova widmet sich unter dem Begriff „Kunst der Versammlung“ der kollektiven Produkion komödiantisch-fantastischer, absurder Theaterstücke, in die interdisziplinär andere Kunstdisziplinen eingearbeitet werden. Den Rahmen dazu bildet die Behauptung des fiktiven Künstlerhauses „Casa Casanova“, in das alle einziehen können, die Zeit & Lust haben. Thematisch handeln die Stücke des Ensembles von der Suche nach der Sinnhaftigkeit des Lebens  in einer ökonomisierten und vielfach bedrohten Welt. Um das Ernste und das Fantastisch-Absurde in den jeweiligen Stücken zu verbinden, hat das Ensemble den Term "Komotrödie" entwickelt.

Bisherige Akteur*innen: Alan Doan Minh, Carola Grossmann, Timo Krüger, Ana Martin Yuste, David Pérez Machuca, Julia Pöppich, Estelle Reynier, Mónica Rubio MoranteFrancesca Rose, Alessandro Rossi, Jakob Teßmer und Jascha Thuns

Leitung: Stefan Paul Trzeciok
Künstlerische Beratung: Nadine Lipp

Kontakt: info@expedition-metropolis.de

Bisherige Produktionen:

Der Nebel Nach Die Wolken (2018)
Bienvenidos in der Casa Casanova (2017)

Vorläufer:

Die Vögel (2015)