Gäste der Casa Casanova

Gäste der Casa Casanova
Unterkünfte

In der Pension „Casanovas Casa“ finden Menschen Unterkunft, die in den besten Jahren ihres Lebens neue Wege beschreiten. 
Sie sind künftige Künstler, Kleinunternehmer, Erfinder und Menschen, die noch nicht wissen, wie sie demnächst ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen. Wegen all der aufkommenden Sonderwünsche haben es die Betreiber der Pension – Giovanni Casanova und Marie Pech – nicht einfach.
In dem Projekt „Gäste der Casa Casanova“ setzen sich die Akteure mit den Lebensphasen auseinander, in denen nach Antworten über den weiteren Lebensweg gesucht wird oder wurde. Im Mittelpunkt steht dabei die philosophische und theatrale Auseinandersetzung mit der Frage, wie individuelle Freiheit und ökonomische Zwänge vereinbart werden können und wie eine solche Sinnstiftung für ein Individuum in einer durchökonomisierten Welt möglich ist.

Projektleitung, Regie, Text: Stefan Paul Trzeciok
Regie, Schauspieltraining: Nadine Lipp

Foto: Mstyslav,  Atrium der Casa Batlló in Barcelona (Antoni Gaudi), License: CC BY-SA 3.0

Gefördert von Expedition Metropolis e.V. und der Stiftung Menschenrechte und Arbeitswelt

Förderer und Kooperationen: