Ko-Exist – Theaterensemble Multiplex – Performing Arts Festival 2018
21:00
Samstag
09. Juni 2018

Die Produktion 'Ko-Exist' handelt von der Gleichzeitigkeit sich widersprechender Erinnerungen und Erfahrungen.
In einer performativen Collage über 'Unsichtbare Grenzen', über Verläufe und Einschnitte persönlicher Werdegänge, bringt das Ensemble Multiplex die Zerrissenheit und den Dialog zwischen inneren und äußeren Widersprüchen zum Ausdruck.
'Ko-Exist' sucht und entwickelt eine mehrstimmige Erzählform, die die Vielfalt des Ausdrucks und der Sprache achtet und hervorhebt.
An überraschenden Berührungspunkten findet die Erzählung gemeinsame Themen, verweilt, hört einander zu und ermöglicht, den Anderen in uns kennenzulernen. Woher komme ich? Was bewegt mich? Wohin will ich?
Im Dialog mit persönlichen Eindrücken und Reibungsflächen erforscht das internationale Ensemble Wege, um Erfahrungen spielerisch zu teilen.

Akteur*innen: Akbar Hajbabaei, Baran Hashemi, Caglar Yigitogullari, Frishteh Sadati, Julia Pöppich, Paolo Grazzi und Ulrich Hardt
Licht, Ton, Bühne: Emanuel Schröder
 
The production 'Ko-Exist' is about the simultaneity of opposing memories and experiences. In a performative collage on 'Invisible Borders', on personal pathways and breaking points, the ensemble Multiplex expresses the disruption and the dialogue between internal and external contradictions.
'Ko-Exist' seeks and develops a polyphonic narrative that respects and emphasizes the diversity of expression and language.
At unexpected points of contact, the collective narration stops at common themes, lingers, listens to one another and enables to get to know the other side in oneself. Where do I come from? What moves me? Where do I want to go?
In a dialogue with personal impressions and areas of friction, the international ensemble explores narrow ways to share experiences.

Eintritt: 9 €, ermäßigt 5 €

Mehr Infos zum Performing Arts Festival und ebenso Kartenvorverkaufwww.performingarts-festival.de/

Das Performing Arts Festival Berlin wird veranstaltet vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e. V. in Kooperation mit den Spielstätten Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und Theaterdiscounter. 

Förderer: