Ankommen und Mitmischen – Soziale Räume im Reichenberger Kiez – Jetzt.Erst.Recht – Community Kunst Versammlung, eingeleitet durch Ali Hasan and Nabil Arbain
19:30
Donnerstag
15. November 2018

Das Umspannwerk in der Ohlauer Strasse, jetzt ein “Haus für soziales Engagement “, auf dem Areal Ohlauer Straße 22 ein “integratives Wohnprojekt” der HOWOGE, betrieben von sozialen Trägern. Dazu die noch offene Nutzung der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS). Sozial gewidmete Räume im Reichenberger Kiez haben aktuell Konjunktur.

Der Abend lädt ein zu einem gemeinsamen Diskurs über ein hoch aktuelles Thema im Reichenberger Kiez, der wie viele andere Berliner Kieze auch unter Gentrifizierungsdruck steht: welche Begegnungs- und Austauschräume, welche Übungs- und Erprobungsräume brauchen wir in unserer Nachbarschaft und in unserem Stadtteil, um die Begegnung zwischen Alt und Neu, um den Austausch zwischen Bestand und Wandel, um den Dialog zwischen gefestigten und aufbrechenden Strukturen, um die Kollaborationen zwischen etablierten und ankommenden Anbietern und Nutzern zu gestalten?

Unterstützt wird der Diskurs durch die Vorlage eines Neu-Entwurfs für ein interkulturelles Zentrum für Begegnung, Ankommen, Teilhabe, Gemeinsinn, unternehmerisches Handeln und neue Kooperationen in Räumen der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS), der von Akteuren und Gestalter*innen im Umkreis der DESI StadtKultur gGmbH entwickelt und erörtert wurde.
Die Ausarbeitung des Entwurfes erfolgt im Auftrag des BA Friedrichshain-Kreuzberg.
All die genannten Beispiele machen deutlich, wie erforderlich eine offene Auseinandersetzung mit den Ausgangsfragen des Formats Jetzt.Erst.Recht ist:
,Wie wollen wir miteinander leben?´
,Wie können wir Ressourcen miteinander teilen?´

Eröffnet wird der Abend mit einem künstlerischen Beitrag der Musiker Ali Hasan and Nabil Arbain (Fellows aus dem Netzwerk des Programms „Weltoffenes Berlin“).

​"Everything started when the syrian percussionist Ali Hasan and Oud player Nabil Arbain have met in 2015 through their waiting time in a refugees camp in Frankfurt Oder, later on they started to play traditional-arabic music and composed music by Nabil, they started mixing classical western music with new rhythms from their region to create a kind of new identity."
 
https://m.youtube.com/watch?v=7v51QQpjiaw

Eine Kooperation der Buchhandlung Leseglück und Expedition Metropolis.
Eintritt auf Spendenbasis.

Reservierungen unter 030 / 47 98 01 52 oder veranstaltung@expedition-metropolis.de

​Reservierungsanfragen können von Mo-Fr zwischen 10-17 Uhr bestätigt werden. Reservierungen am Wochenende werden derzeit nur registriert.