Site Overlay

Der Nebel Nach die Wolken (2018)

In the finest tradition of intellectual trash.

Die Geschwister Pica und Lupo feiern gerade die Einnahmen, die sie mit der illegalen Kopie und dem Verkauf des Sexroboters Katzy 3000 gemacht haben, als sie einen Anruf des Lizenzinhabers Sapioamor erhalten. Ihnen droht eine hohe Strafe, die Kapitän Kuward von Sapioamor mit Aussicht auf eine hohe Prämie mit seiner Assistentin durchsetzen will, der renitenten Ingenieurin Cosma. Für Sapioamor ist die Situation heikel. Die Firma riskiert durch die Kopien der Schaffung künstlichen Lebens überführt zu werden. Pica und Lupo suchen währenddessen Hilfe in der Schule von Sokrates B, die behauptet, Realitäten ändern zu können…

Akteur*innen: Carola Grossmann, Amina Hasanovic, Timo Krüger, Estelle Reynier, Francesca Rose, Alessandro Rossi, Jakob Tessmer und Jascha Thuns
Leitung: Stefan Paul Trzeciok
Künstlerische Unterstützung: Nadine Lipp

„Der Nebel Nach Die Wolken“ ist die zweite Produktion des Ensembles Casa Casanova. Das Stück handelt vom ambivalenten Verhältnis Fremden und Fremdem gegenüber, von esoterischer Bildung, psychischer Gewalt und kurzfristigen Lösungen. Es entstand in kollektiven Schreib- und Improvisationswerkstätten frei nach dem Stück „Die Wolken“ von Aristophanes. Im Zuge der Transformation der antiken Komödie in eine Science-Fiction-Komotrödie wurde zusätzlich der Frankensteinmythos in den Plot eingefügt.