Site Overlay

Theater ExMe Mobil – Vertrauen in Bewegung (ein KunstWerkHof)

Das Theater ExMe macht sich auf den Weg und beleuchtet die Relevanz von Community Kunst aus unterschiedlichen Perspektiven.
Dazu wird die Praxis des Community Theaters vielschichtig im offenen Raum entfaltet: auf dem Hof, im Stadtteil, in der Peripherie und in der Fläche, an Orten mit besonderem Bedarf an passgenauen ortsspezifischen Angeboten. 
Mit dem programmatischen Impuls ExMe Mobil werden Aktivitäten und Produktionen des Theaters beweglich: Formate und Konstellationen werden geändert und Differenzen neu verdichtet, Geschichten am Rand werden sichtbar sowie Erzähl- und Begegnungs-Räume auf andere Weise bedeutsam.

Unter dem Titel « Vertrauen in Bewegung » wurden für die erste Phase Impuls- und Pilotlinien entworfen, in denen die Relevanz und Wirksamkeit von Community Kunst befragt und erprobt, erforscht und gebündelt werden können. 

Pilotlinien sind:

  • Die Kunst der sozialen Versammlung »HofFestSpiele »
  • Tanzplattform »Dichte Bewegung »
  • Community of Practice (Open Training, Lectures, Gespräche, Podcasts) 
  • Residenzen und Expeditionen
  • Kommunikation öffnen: Storytelling in den öffentlichen Raum  

Vorhaben-Zeitraum: 17. 02. 2021 – 31. 08. 2021 

Künstlerische & Gesamtleitung: Ulrich Hardt

Perspektivisch wird auf dem Gelände der »alten Desinfectionsanstalt » in Berlin-Kreuzberg ein KunstWerkHof entstehen, auf dem aktive Teilhabe in innovativen Produktions- und Präsentationsformaten erkundet und erprobt, sowie Impulse und Transfers in andere Umgebungen gestaltet werden.



Gefördert vom Bundesverband Soziokultur und dem Neustart Kultur Programm:  

Scroll Up