Desi Mobil - Ein Gemeinschaftsbau

Desi Mobil - Ein Gemeinschaftsbau

Ein Projekt für junge Menschen auf dem Weg ins Leben

Das Theaterprojekt 'DesiMobil - ein Gemeinschaftsbau' nimmt nach einer kurzen Verschnaufpause wieder Fahrt auf und geht in eine zweijährige Verlängerung - ein guter Moment zum Einstieg für neue Teilnehmer*innen. 
Als Nachwuchsensemble erproben junge Künstler*innen Erzählkunst in einem mobilen Theater. Die fahrende Werkstatt steht für die Übergangssituation, in der sich die jungen Akteur*innen mit und ohne Fluchthintergrund befinden. 

Aktuelle Produktion: Kontrapunkt
In „Kontrapunkt“ spüren wir „geheimen Vorbildern und inneren Rebellionen“ nach. Wir recherchieren in Texten der Weltdramatik, in der Stadt, in der Nachbarschaft und in unserer Biographie. Wir suchen Menschen und Momente auf, die etwas bewegt und für uns Türen geöffnet haben. Mit filmischen und performativen Mitteln entstehen somit Narrative (Erzählungen) zu Bewegung, Aufbegehren und Veränderung. 

Vergangene Produktion (2017-2019): TraumPass
In TraumPass erzählten junge Akteur*innen von ihrer Suche nach einem passenden Platz im Leben, von Herausforderungen und Verwandlungen auf dem Weg in eine neue Umgebung. Der gemeinsame Einstiegs- und Ausgangspunkt für die Entwicklung einer theatralen Figur und eines persönliches Narrativs war die Lyrik von Mascha Kaleko. 

Gemeinsame Arbeitstreffen sind regelmäßig donnerstags 17-20 Uhr.

 
Wer zu der phantastischen Desi-Mobil-Crew dazugehören möchte, steige ein!
Anmelden kann man sich hier:
EXpedition MEtropolis | Ohlauer Str. 41 10999 Berlin | 030 47980152
info@expedition-metropolis.de
 

Förderer und Kooperationen: